Offizielle Eröffnung der Urlauer Genussbrauerei am 31.10.19

Die Probesude sind alle erfolgreich abgeschlossen worden. Das Bier ist getestet. Es mundet wunderbar. Jetzt kann die Urlauer Genussbrauerei nach 90 Jahren Stillstand wieder eröffnet oder besser gesagt neu eröffnet werden. Von der ehemaligen Brauereiausstattung von 1904 ist bekanntlich nichts mehr vorhanden. Nachdem sogenannten „Mord von Urlau“ ging die Sonnenbrauerei 1929 bankrott.

Mit den sechs Allgäuer Burschen Rainer Mack, Tobias Pflug, Tobias Schwägele, Christian Skrodzki, Franz Stolz, Johannes Stolz und dem Historischen Dorfgasthof Hirsch haben sich mutige Bierliebhaber gefunden, die die neue Brauerei betreiben. Manch einer wird sich fragen, warum noch eine Brauerei im Allgäu? Haben wir nicht schon genug Brauereien?!

Die Antwort der sechs Allgäuer lautet: „Ja stimmt, wir haben genug größere Brauereien im Allgäu, aber noch keine mit unserem Motto »Unsere kleine Brauerei«. Wir sind kleiner, wir sind persönlicher, wir sind flexibler und wir sind verrückter als alle anderen Brauereien im Allgäu.“

Die Urlauer Genussbrauerei startet mit „URLAUER HELLES“. Danach folgt zeitnah das „URLAUER KELLERBIER naturtrüb“. Der „URLAUER WEIZEN“ wird auch nicht lange auf sich warten lassen. In der ersten Jahreshälfte 2020 soll es dann ein komplettes Sortiment geben. Nebst einer Heimatlimonade, die gerade mit einem Ex-Leutkircher ausgetüftelt wird.   

www.urlauer-genussbrauerei.de

 

Scroll to Top