Hero Image

Zeit für das Brot

… die Philosophie des „Allgäuer Genussbäckers“ kehrt in die Genussmanufaktur Urlau ein.

Der Aitracher Bäckermeister und Konditor backt mit „Leib und Seele“ und verwirklicht so seinen Traum von einer eigenen Backstube, fernab einer herkömmlichen Bäckerei mit riesigem, breiten Sortiment.

Die Vision: „Regional, Puristisch, Transparent und Ursprünglich“. Jedes einzelne Produkt ein Unikat, nach dem Motto „Weniger, dafür besser“.

Die Idee zieht sich durch die Räumlichkeiten in Urlau, in denen jeder dem Bäckermeister bei der Produktion über die Schultern schauen kann. Als Zutaten werden nur ausgewählte Getreidesorten hier von der Region verwendet.
Zusätzliche Zusätze kommen dem Allgäuer Genussbäcker nicht in seine Produkte, stattdessen bekommen die Teige die Ruhe, die sie brauchen, um sich ganz alleine frei entfalten zu können. Das ist nicht nur gesünder und bekömmlicher, sondern auch geschmacklich ein „Hochgenuss“. Für die lange Frische und den unvergleichlichen Geschmack sorgt außerdem ein Kochstück und natürlich der selbst angesetzte Sauerteig!
Ein Anliegen ist dem Bäckermeister, dass die Leute sehen was für eine besondere Kunst hinter dem Handwerk steckt und dass das echte Handwerk wieder zu schätzen gelernt wird. Nicht zuletzt, dass die Leute wieder Vertrauen in unsere Lebensmittel bekommen.

Natürlich war unser Genussbäcker bisher nicht untätig:
Beim Genussmarkt und bei der Genusstour war das Team schon voll im Einsatz und in beeindruckender Erinnerung, mit Holzofen, Brote und sofortigen Gaumenfreuden. Auch in Aitrach wurde die Bürgerversammlung mit einem „BrotBüffet“ von dem Aitracher verwöhnt. Ebenso durften die Bürger beim Aitracher Dorffest die Eigenkreation „Iller-Taler“ aus dem Holzofen schlemmen. Nicht missen möchten den Genussbäcker, die Aitracher auf dem neu gegründeten Wochenmarkt, wozu der Bäckermeister extra dafür ein Verkaufsmobil ausgebaut hat.

Wie seine „Genusskollegen“, steht auch der „Allgäuer Genussbäcker“ Leonhard Menig bereits in den Startlöchern und kann es kaum erwarten, bis es endlich losgeht in der Genussmanufaktur in Urlau.

Zurück